Von der Klippe springen

World games

Ich komme mir gerade so richtig alt vor. Weil mich ein Spiel von Epyx, das vor genau 30 Jahren veröffentlicht wurde und in dem man sogar noch Westdeutschland als Nation auswählen kann, mit der Disziplin Klippenspringen ähnlich gepackt hat, wie damals mit 10 Jahren. Auch damals hatte ich keinen Joystick zur Hand und musste mit der hakeligen Tastatursteuerung kämpfen. Heute sogar noch mehr, denn die Pfeiltasten auf einem MacBook sind klein. Sehr klein.

Klein war ich damals auch, nur hatte ich damals noch stundenlang Zeit, einen neuen Highscore im Klippenspringen, Gewichtheben, Fässer mit Schlittschuhen überspringen oder Baumstammweitwurf zu erspielen. Ähnliche Sportarten gab es nur noch in California Games, das ich auf dem C64 später bis zum Erbrechen spielen sollte. Auf dem PC hatte ich damals nur noch Summer und Winter Games, wobei mich aber nur die Winter Games ähnlich fesselten wie World Games.

Ich hatte ja ein wenig Angst, den Emulator zu starten, da ich schon einige ältere Spiele gespielt habe und dann irgendwie die Faszination abhanden kam und ich mich gefragt habe, warum ich dieses Spiel damals so gerne gespielt habe. Bei World Games ist das aber komischerweise nicht so. Würde ich hier einen Joystick (Competition Pro, wer kennt den nicht?) haben und nicht diese viel zu kleinen Pfeiltasten, würde ich jetzt wirklich mal versuchen, an die hundert Punkte im Klippenspringen zu kommen. 86 habe ich gerade schon geschafft.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.