Warhammer 40000 Light

StarQuest

Zum letzten Weihnachten habe ich mir selber einen schönen Ausflug in die eigene Kindheit geschenkt. Seitdem haben meine Kinder und ich schon einige Ausflüge in die Katakomben voller Orks und Chaos-Krieger und Zaubererverließe unternommen und meine Hoffnung wächst, dass sie in einigen Jahren mit ihren Freunden sogar vielleicht Pen&Paper-Rollenspiele spielen werden.

Damals gab es aber nicht nur HeroQuest, das eine abgespeckte Variante eines TabelTops war, sondern kurze Zeit später auch die kindgerechte Version von Warhammer 40000: StarQuest.
Und wie auch bei HeroQuest stolperte ich eines Abends vom Heuschnupfen mit Fieber niedergestreckt über eine Sofort-Kaufen-Aktion bei eBay, die zu einem akzeptablen Preis eine Version von StarQuest anbot, die sehr neuwertig aussah. Denn auch wie HeroQuest wurde StarQuest nur sehr kurz hergestellt und das auch schon vor 25 Jahren.

Die Regeln sind ein wenig umfangreicher als bei der Fantasy-Version, auch bekommen die Mitspieler nicht nur einen Charakter, sondern gleich eine ganze Einheit von fünf Space Marines im Kampf gegen den Spielleiter zur Verfügung. Aber nach kurzem Blättern im Regelwerk und einer kleinen improvisierten Testrunde starteten meine Jungs begeistert auf der Suche nach dem ersten Dreadnought durch.

StarQuest

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.