Ein anderer Datei-Explorer muss her

Mit `:Explore` kommt man ja schon weit, aber wenn man seine Verzeichnisse und Dateien schön in einer Sidebar zur Verfügung hat, macht es einem den Umzug schon leichter. Also: ein neuer Datei-Explorer muss her. Und zwar in Form von nvim-tree.

In der Datei lua/kaffdaddy/plugins/nvim-tree.lua lege ich eine grundlegende Konfiguration ab:

return {
 "nvim-tree/nvim-tree.lua",
 dependencies = {
   “nvim-tree/nvim-web-devicons”
 },
 config = function()
   -- disable netrw at the very start of your init.lua
   vim.g.loaded_netrw = 1
   vim.g.loaded_netrwPlugin = 1
-- set termguicolors to enable highlight groups vim.opt.termguicolors = true
require("nvim-tree").setup({ sort_by = "case_sensitive", view = { width = 30, }, renderer = { group_empty = true, }, filters = { dotfiles = true, }, })
local keymap = vim.keymap keymap.set("n", "<leader>eo", "<cmd>NvimTreeOpen<CR>", { desc = "Opens up file explorer" }) keymap.set("n", "<leader>et", "<cmd>NvimTreeToggle<CR>", { desc = "Toggle file explorer" }) keymap.set("n", "<leader>ecf", "<cmd>NvimTreeFindFile<CR>", { desc = "Toggle file explorer on current file" }) end, }

Ich merke jetzt schon, dass das Projekt neovim sehr komplex wird. Da die Steuerung komplett über Keyboard-Shortcuts funktioniert und man diese selber definieren kann, werde ich im nächsten Schritt Shortcuts definieren und in der Readme dokumentieren.

Als erstes habe ich den sogenannten Leader-Key von Backslash auf ein Komma geändert, was in der Datei lua/kaffdaddy/core/keymaps.lua geschieht. Auf einem deutschen Tastatur-Layout ist der Backslash etwas umständlich zu erreichen. Ich ahne schon, dass, wenn ich irgendwie mit dem Switch auf neovim Erfolg haben werde, der Umzug auf ein QWERTY-Keyboard-Layout folgen wird.

Die geänderten Keymaps für nvim-tree sind nicht in diese globale Konfiguration gerutscht, da sie nur erfolgen sollen, wenn nvim-tree geladen wurde. Da weiß ich aber noch nicht, ob das so eine gute Idee ist. Wenn ich das für jedes Plugin so machen werde, muss ich selber den Überblick behalten, in welcher Datei Keymaps-Bindings stehen, um mir nicht selber in die Quere zu kommen und eventuell schon bestehende Konfigurationen zu überschreiben.

Der aktuelle Stand der Konfiguration mit nvim-tree als Datei-Explorer ist hier zu finden.

Comments

No Comments

Write comment

* These fields are required