Erste Hilfe für Open Source

Alexander Kellner hat die provokante These in den Raum geworfen, dass Open Source kaputt sei und aufgefordert, an der Reparatur mitzuwirken. Dies ist bestimmt überspitzt gemeint und bezieht sich im Artikel dann in erster Linie auf die Wahrnehmung, aber vor allem auf die Wertschätzung von Open Source.

Open Source lebt nicht allein von der Verbreitung, sondern von der aktiven Unterstützung durch deren Nutzer. Diese kann auf verschiedenen Ebenen passieren: manch einer ist in der Lage selber Code beizusteuern, andere verbessern die Dokumentation und wiederum andere können das Projekt finanziell unterstützen. Denn Entwicklung kostet Zeit. Zeit, die die Entwickler nicht mit ihrer regulären Beschäftigung zum Geld verdienen nutzen können oder von ihrer Freizeit abziehen müssen.

Alex´ Idee ist es mit Blick auf TYPO3 und der großen Vielfalt der Extensions, dass die Association eine zentrale Funktion für die Verteilung von Spenden einnehmen könnte. So eine Art Patreon/Steady für Community-Extensions. Es gibt ja selbst auf GitHub die Möglichkeit über das Sponsoring einzelnen Entwicklern etwas in den Topf zu werfen, was ich auch ein wenig mache.

Ich habe mir vor ein paar Jahren einen gewissen Rahmen gesetzt, den ich pro Jahr in Form von Spenden entbehren kann. Der größte Teil geht in Form von Fördermitgliedschaften bei so Projekten wie Sea-Watch oder der Gesellschaft für Freiheitsrechte drauf. Eine Bronze-Mitgliedschaft in der TYPO3 Association finde ich auch bezahlbar. Aber ich unterstütze auch über Plattformen wie Patreon/Steady/GitHub Sponsoring Entwickler und Podcaster, die sonst über keine anderen Wege für ihre Projekte an Geld kommen.

Aber ich muss bis jetzt über mehrere Kanäle schauen, dass mein Geldkontingent "klug" verteilt ist und ich ändere auch alle paar Monate meine Unterstützungen, um das Ganze breiter zu streuen. Einen zentralen Pool für TYPO3 und all seiner Extensions würde ich also begrüßen. 

Und ich habe vor auch auf anderen Wegen meinen Obolus beizutragen. Und mich erkenntlich für all das zu zeigen, was mir andere Entwickler möglich gemacht haben. Danke schon mal dafür!

Comments

No Comments

Write comment

* These fields are required